Crans-Montana wird Feuer und Flamme sein

Auf der Walliser Sonnenterrasse wird am Ski-Weltcup-Wochenende vom 23./24. Februar sehr viel los sein. Zwischen den Rennen gibt es u.a. Artistik und mitreissende Volksmusik zu erleben.

"Crans-Montana im Feuer", so lautet der Slogan des alpinen Weltcup-Weekends der Frauen. Das gilt nicht nur für das Geschehen auf der Piste, sondern für das ganze Walliser Hochplateau. „Wir haben zwei Schwerpunkte“, so erklärt OK-Präsident Marius Roby, „wir wollen auf der herausfordernden Rennstrecke für die Athletinnen und das Publikum etwas Spektakuläres bieten, aber auch daneben für ausserordentlichen Betrieb für Jung und Alt sorgen.“ 

Skirennfahrerinnen: Tirolienne als Première

Bevor Mikaela Shiffrin, Wendy Holdener, Lara Gut-Behrami, Sofia Goggia und die anderen Weltklasse-Skirennfahrerinnen ihre Show auf der „Mont Lachaux“ abziehen, werden sie die Skifans bereits am Freitag und Samstag jeweils um 19:00 Uhr begeistern. Die Stars des Weissen Zirkus werden bei den Abgaben der Startnummern auf der Kunsteisbahn Ycor für einmal auf der Tirolienne in Erscheinung treten. Schon vor dieser Premiere im Weltcup, jeweils ab 17:30 Uhr, wird die Eisbahn Ycor im Mittelpunkt stehen. Sie ist die grosse Theaterbühne für künstlerische Darbietungen. Am Freitag und Samstag treten die französischen Tänzer der Kompanie Motus Module mit ihrem Stück „Aérien“ erstmals überhaupt in der Schweiz auf. Freitag und Samstag richtig einheizen wird der famose weltbekannte polnische Feuerspucker Jacek Witkowski. 

Österreichische Stars der Volksmusik an der Weltcup-Party

Der mit grösster Vorfreude erwartete Bühnenauftritt ist derjenige der Jungen Zillertaler. Diese Austria-Gruppe, so bekannt wie ein Marcel Hirscher, gehört in Europas Volkskusik zu den populärsten. Das Trio Markus Unterladstätter, Daniel Prantl und Michael Ringler feiert sein 25-Karrierejahre-Jubiläum und ist schon 35 Mal im Musikantenstadl und seinen Folgesendungen aufgetreten, dem bedeutendsten Anlass der Branche im deutschsprachigen Raum. Gewissermassen als Aperitiv werden die Jungen Zillertaler an der Startnummern-Abgabe am Samstag eine kleine Show bieten, ehe sie dann im Rahmen der von OK-Vizepräsident Hugo Steinegger gemanagten Weltcup-Party in der Tennishalle im Kongresszentrum Régent ihr explosives Konzert geben.

Beginnen wird die Weltcup-Party um 19 Uhr mit den Genderbüebu, dem besten Schwyzerörgeliquartett des Wallis. Die Genderbüebu werden das Publikum in der Tennishalle so richtig in Stimmung bringen für die Jungen Zillertaler. Fondue, Schüblig und andere Gaumenfreuden warten auf die Hundertschaften von Gästen an diesem mitreissenden Anlass, der die Tennishalle zum Beben bringen wird

Ein sympathisches Dorf mit Restauration und Animationen

Auch entlang und am Fuss der Piste Mont Lachaux wird das ganze Wochenende hindurch viel geboten. Wie jedes Jahr wird auf dem Violettes-Parking ein kleines Dorf mit Restauration und DJs errichtet. Vor den Rennen wird das PC-7-TEAM der Schweizer Armee den Walliser Himmel farbig verzieren. Zudem ist Donnerstagabend eine Abfahrt von Cry d’Er nach Crans hinunter mit LED-Fackeln geplant, wobei 800 bis 1000 Personen eine wunderschöne menschliche Leuchtkette auf die Piste zaubern, um das grosse Wochenende von Crans-Montana so richtig zu entflammen. - Johan Tachet, SkiActu

Information für die Besucher

• Der Zutritt zu den Rennen ist gratis – mit Ausnahme der Ziel-Tribünen
• Die Tickets für die Tribünen (CHF 20 für Kinder, 30 für Erwachsene) können per Internet kaufen werden: www.skicm-cransmontana.ch  
• Die Tickets für die Weltcup-Party (CHF 40) können per Internet (www.skicm-cransmontana.ch) kaufen  oder bei Crans-Montana Tourisme oder an der Abendkasse in der Tennishalle "Le Régent" gekauft werden.