Renn-Multipack in Crans-Montana: ohne Volunteers geht es nicht!

Sie werden "Freiwillige Helfer", "Bénévoles", "Volunteers", "Voluntari" oder wie neuerdings bei den Eishockey-Weltmeisterschaften 2020 in Zürich und Lausanne gar "History makers"genannt. Die Rede ist von den heute bei Sport- und andern Anlässen nicht mehr weg zu denkenden treuen Helferinnen und Helfern. Dies gilt auch sehr stark bei allen alpinen Skirennen von Crans-Montana.

Beim vorwinterlichen traditionellen Raclette-Abend im Restaurant "La Bergerie du Cervin" in Vermala standen für einmal die Freiwilligen im Mittelpunkt. Sie, welche bei den Vorbereitungs- und Wettkampftagen in unzähligen Stunden wertvolle Arbeit verrichten. Sie verdienten ein herzliches Dankeschön. Der Organisationskomitee-Präsident Marius Robyr tat dies ausgerechnet am "Volunteers-Welttag" mit berührenden Worten. Und er motivierte die jüngern und ältern Helfer und Helferinnen für das herausforderungsreiche Renn-Multipack 2020: Exhibition Nachtslalom Männer (15. Januar), Europacuprennen Frauen (14. bis 16. Februar) und Weltcuprennen Frauen (23./24. Februar) sowie mit den Trainingstagen zuvor. Für die musikalische Unterhaltung beim vergnüglichen Treffen sorgte Akkordeonist Jean-Bernard Rey.

Der "Bénéclub" von Crans-Montana freut sich auf die Einschreibung weiterer Volunteers für die Rennen 2020. Bei Interesse bitte folgenden Link anklicken www.skicm-cransmontana.ch
Das Organisationskomitee bedankt sich für das Interesse.

DEPREZphoto sa, cransmontana

1bis

 

2

3