Alpine FIS Ski-Weltmeisterschaften 2019 in Åre: mit beeindruckender Präsenz von Crans-Montana/Wallis

Im schwedischen Åre laufen die Vorbereitungen für die nächstjährigen alpinen Ski-Weltmeisterschaften (4. bis 17. Februar) auf Hochtouren. Dabei kommt es zu einer eindrücklichen Première: im Herzen der gastfreundlichen Skidestination wird das traditionsreiche House of Switzerland von Swiss-Ski erstmals in einem in unserem Land realisierten und dann in drei grossen Trucks nach Schweden transportierten mobilen Chalet Gastgeber für die Skiwelt sein. Ein weiteres Plus für das House of Switzerland: Es liegt nur drei Minuten oberhalb des Platzes, wo die Medaillen-Zeremonien durchgeführt werden.

Hauptpartner bei diesem wahren Challenge ist die Kandidatur der alpinen FIS Ski-Weltmeisterschaften 2025 Crans-Montana/Wallis. Der Vize-Exekutivdirektor der letzteren, Hugo Steinegger, nahm bei der Rekognoszierung die Gelegenheit wahr, Niklas Carlsson, dem CEO der WM von Åre und Präsidenten des FIS alpinen Weltcupkomitees, die besten Wünsche für die WM seitens der Kandidatur Crans-Montana auszusprechen.

Christof Stalder, der Erbauer des Chalets aus 20 Tonnen Holz mit seinem Unternehmen Woopdesign (Bern/Burgdorf) besprach mit dem Åre-Bauchef, Stefan Dohrn, die letzten technischen Belange und präsentierte stolz eine Modell-Innenansicht des geplanten Restaurants (dazu eine grosse Bar mit Bühne), wo bei den Weltmeisterschaften Walliser Produkte wie Wein, Raclette und Trockenfleisch angeboten werden und...... hoffentlich Medaillen der Schweizer Athletinnen und Athleten gefeiert werden können.

  1. Von links: Hugo Steinegger und Niklas Carlsson

    Hugo Steinegger und Niklas Carlsson

  2. Zentralplatz Åre

    Zentrum Åre: der geniale Platz für das House of Switzerland.

  3. From left: Stefan Dohrn und Christof Stalder

    Stefan Dohrn und  Christof Stalder

  4. Innenansicht des Restaurants

    Modell-Look des Restaurants House of Switzerland.