Nach Olympia PyeongChang: Crans-Montana im Blickfeld der „Skiwelt“

Eine Woche nach den für die Schweiz so erfolgreichen Olympischen Winterspielen im südkoreanischen PyeongChang kommt es in Crans-Montana am Samstag und Sonntag, 3./4. März 2018 zu attraktiven Revancherennen im Frauen Audi FIS Ski-Weltcup. Dies in den Disziplinen Super-G und Alpine Kombination mit einem Super-G und einem Slalom. A propos Alpine Kombination: In dieser Disziplin fällt in Crans-Montana die Entscheidung, welche Rennfahrerin die kleine Kristallkugel der Saison 2017/18 gewinnt.

Die Freude auf die Rückkehr der besten Skirennfahrerinnen der Welt

auf das Walliser Hochplateau ist gross! Vorab die Präsenz der Schweizer Olympiamedaillen-Gewinnerinnen Michelle Gisin, Wendy Holdener und Denise Feierabend wird die Fans zu Tausenden ins Zielstadion, den Festplatz Barzettes-Violettes und auf die Eisbahn Ycoor mit den Startnummern-Auslosungen, Zeremonien und dem Unterhaltungsprogramm locken. Auf der anforderungsreichen Piste Mont Lachaux sind Spannung und Spektakel angesagt.

Bei Niederschrift dieser Zeilen waren die Europacuprennen – gewissermassen als „Apéro“ zu den Weltcuprennen – noch im Gange (siehe Rubrik EUROPACUP auf dieser Website). Einmal mehr leistet das Organisationskomitee der alpinen Skirennen Crans-Montana mit der Durchführung dieser Europacuprennen einen wichtigen Beitrag an die so wichtige Nachwuchsföderung, insbesondere im Speedbereich.

Mit den auf dem Walliser Hochplateau nunmehr alljährlich zur Austragung kommenden Weltcuprennen strebt Crans-Montana nach höheren Zielen:

Die Kandidatur für die FIS Ski-Weltmeisterschaft 2025

in enger Kooperation mit Swiss-Ski und dem Kanton Wallis steht mittelfristig auf dem Programm. Bei allfälliger Nichtwahl ist die Weiterziehung der Kandidatur für die Jahre 2027 oder 2029 geplant. Der Kernpunkt ist dabei der totale Umbau des veralteten Zielstadions in eine multifunktionelle Arena für verschiedene Winter- und Sommerevents. Diese Arena, deren Pläne weit fortgeschritten sind und alle Infrastruktur-Bedürfnisse des Internationalen Ski-Verbands (FIS) enthalten, könnte eine weitere sehr wichtige Rolle spielen. Sollte allfällig  das Internationale Olympische Komitee im September 2019 unserem Land – präziser „Sion 2026“ – die Winterspiele 2026 zusprechen, wäre Crans-Montana sicher als Ausrichter aller alpinen Skirennen Männer und Frauen vorgesehen. Nach diesem Blick in die wichtige sportliche Zukunft von Crans-Montana und dem Wallis seien kurz die 

Highlights des Weltcup-Rahmenprogramms

präsentiert: Die Eisbahn Ycoor wandelt sich am Freitag- und Samstagabend, 2./3. März ab 17.30 Uhr zur „Ski-Party“ mit Animationen, Restauration sowie mit den Startnummern-Auslosungen und Sieger-Zeremonien für die Rennfahrerinnen. Besonders erwähnenswert ist  am Samstag, 3. März der um 18.30 Uhr erfolgende Auftritt der populärsten und erfolgreichsten Schweizer Volksmusikgruppe Oesch´s die Dritten. Im Zentrum ihrer begeisternden Show stehen die Freude an der Musik, Melanies glockenreine und virtuose Jodelstimme und die pure Lebensfreude. Das nachfolgende Konzert der Oesch’s die Dritten in der Tennishalle Le Régent war in kurzer Zeit völlig ausverkauft.

Nicht fehlen darf am Donnerstagabend, 1. März die Fackelabfahrt für Jung und Alt mit Start um 18.30 Uhr von Cry d´Er nach Crans hinunter mit anschliessender Weltcup EröffnungsParty auf dem Parking Crans-Cry d’Er/BarZerodix (Bergfahrt für alle Teilnehmer  von den Bergbahnen CMA offeriert!).

Die Air Show des PC-Team der Schweizer Armeewird einmal mehr an den Renntagen über dem Hochplateau die Zuschauer faszinieren (Samstag, 3. März, 09:50 Uhr und Sonntag, 4. März, 12:50 Uhr).

An den beiden Renntagen ist der Eintritt zu den Rennen (mit Ausnahme der Tribünen im Ziel, siehe Ticketsverkauf online) und die Fahrten mit Bus und Funi von Siders nach Crans-Montana und zurück GRATIS.

Das Organisationskomitee der alpinen Skirennen unter dem Präsidium von Marius Robyr und die Station Crans-Montana heissen alle Rennfahrerinnen, Betreuer, Gäste, Sponsoren- und Medienvertreter sowie die Skifans aus Nah und Fern herzlich willkommen. Crans-Montana hat sich im Audi FIS Ski-Weltcup mit einer Frauen-Klassik etabliert und freut sich über das alljährliche Rendez-vous mit dem „Weissen Zirkus“.

DEPREZphotos SA, Crans-Montana