Engagement als Volunteer: hautnahes Miterleben der Skirennen

 

Ohne freiwilligen Helfer und Helferinnen – oder eben Volunteers – käme es heute in vielseitigsten Organisationen und Bereichen zu grossen Problemen, ja zum Stillstand. Dies gilt auch für die alpinen Skirennen in Crans-Montana, bei denen die Volunteers für einen wertvollen Einsatz bei den Vorbereitungs- und den Wettkampftagen sorgen.

Die Freiwilligen verdienen es, dass ihre Arbeit geschätzt und verdankt wird. Der Organisationskomitee-Präsident Marius Robyr tat dies am traditionellen Racletteabend der Volunteers mit herzlichen Worten. Und er motivierte die jüngern und ältern Helfer und Helferinnen für die kommenden Europacuprennen Frauen (26. bis 28. Februar 2018) und die Weltcuprennen Frauen (3./4. März). Die Walliser Kapelle „Les Amis de Sonville“ (Nendaz), das offizielle Orchester der alpinen Skirennen von Crans-Montana, trug einmal mehr zur Stimmung des gelungenen Abends bei.

Der „Bénéclub“ der Skirennen von Crans-Montana freut sich auf die Einschreibung weiterer Volunteers, und zwar für die Europacuprennen vom 24. bis 28. Februar, inkl. zwei Trainingstagen, und die Weltcuprennen 2. - 4. März, inkl. ein Vorbereitungstag. Das hautnahe Miterleben dieser internationalen Anlässe ist ein einmaliges Erlebnis. Bei Interesse bitte folgenden Link anklicken /de/freiwillige/
Das Organisationskomitee bedankt sich für das Interesse.

Abschliessend nicht unerwähnt seien folgende Volunteers-Zahlen des Schweizer Sports: Jedes Jahr leisten über 735'000 Freiwillige und Ehrenamtliche bei den kleinen, grössern und ganz grossen Events sowie in Vereinen und Verbänden rund 73 Millionen Arbeitsstunden. Ein kostenloses Engagement von unbezahlbarem Wert. Da kann man nur sagen: „CHAPEAU“ und MERCI!

DEPREZphotos SA, Crans-Montana