Noel von Grünigen (U21) und Marco Kohler (U18): Junioren Schweizermeister in der Alpinen Kombination

Die am Samstag auf der Piste Mont Lachaux ausgetragene Abfahrt der Junioren Schweizermeisterschaften  in Crans-Montana wurde sowohl als Einzeldisziplin als auch für die Alpine Kombination gewertet. In letzterer machte ein Berner Oberländer mit einem berühmten Namen von sich reden: Der 19-jährige Noel von Grünigen (SC Schönried) - Sohn des langjährigen sehr erfolgreichen Weltcupfahrers und zweifachen Riesenslalom-Weltmeisters Michael von Grünigen - eroberte die Goldmedaille in der Kategorie U21 (Jahrgang 94 - 96). Dank der Bestzeit im Slalom verwies Noel von Grünigen den Luzerner John Felber (SC Horw) und den Walliser Dario Walpen (SC Eggishorn Fiesch) ex aequo mit Luca Beutler (SC Eggiwil) auf die Plätze zwei und drei.

Mit dem 17-jährigen Marco Kohler (SAK Haslital Brienz) gewann ein weiterer Berner Oberländer überlegen die Kategorie U18 (Jahrgang 97/98) vor Marco Odermatt (SC Hergiswil) und Moreno Caplazi (SC Lenzerheide-Valbella).

Den Organisatoren gelang es trotz des nebligen Wetters den Athleten eine faire Piste zu präsentieren. Mit grossem Elan bereitet nun das erfahrene Weltcup-Organisationskomitee die drei Europacuprennen von Mittwoch, 28. bis Freitag, 30. Januar vor. Es wird in den Disziplinen Riesenslalom, Super-G und Alpine Kombination ein hervorragendes Teilnehmerfeld mit 143 Athleten aus 16 Nationen am Start sein. Rund 50 Prozent der Startenden haben bereits Weltcuprennen bestritten! Die Zuschauer dürfen sich auf spannende und hochklassige Rennen freuen.

 

DEPREZphoto SA, Crans-Montana